4 Preisverleihung Innenminister Lewentz web

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" gestaltete sich für die Ortsgemeinde Obererbach sehr erfolgreich. In der Sonderklasse platzierte sich die Gemeinde im Kreisentscheid als 1. Kreissieger.

Den 4. Platz belegte Obererbach im Gebietsentscheid, was zur Qualifikation zum Landesentscheid reichte. Den Landesentscheid schloss Obererbach mit einer Silbermedaille ab.

Für diese sehr guten Platzierungen wurde die Ortsgemeinde Obererbach in den letzten Wochen und Tage mehrfach ausgezeichnet.
Am 21. September reiste Ortsbürgermeister Erhard Schneider mit einer kleinen Delegation nach Saarburg. Vom Präsidenten der ADD erhielt die Ortsgemeinde einen Pokal mit Urkunde.

Am 21. November stand eine Ehrung durch Landrat Michael Lieber in der Kreisverwaltung Altenkirchen an.. Nach einer kurzen Laudatio durch Landrat Lieber wurde der Gemeinde eine Urkunde und ein Scheck von 500,00 € überreicht. Erhard Schneider wurde gebeten, die Erfahrungen seiner Gemeinde im Wettbewerb zu schildern. Dies tat er in humoriger Art. Dabei wies Schneider darauf hin, dass die Teilnahme für Obererbach sehr positiv zu bewerten wären. Von der ADD und von der Landesregierung hätte er sich statt Glaspokale doch eher ein Geldpräsent gewünscht, denn die Teilnahme habe schon die Ortskasse belastet. Um so dankbarer war Schneider, dass der Landrat einen Scheck für Obererbach bereit hielt.

Für den 24. November war dann die Siegerehrung durch Staatsminister Roger Lewentz in der Fruchthalle in Kaiserslautern angesagt. Mit einer großen Delegation von 44 Bürgerinnen und Bürger tat man die Reise an. Bereits um 7:30 Uhr ging es mit dem Bus los. Ziel war der Hunsrückort Mörsdorf. Hier besichtigte man die Geierlay mit der längsten Hängebrücke Deutschlands. Bei stürmischem Wetter wagte man sich auf die Brücke, die 100 Meter hoch und 360 Meter lang ist. Teilweise fühlte man sich wie auf hoher See, wackelte die Brücke doch sehr bedenklich. Doch alle mutigen Erbacher waren von diesem Programmpunkt begeistert.

2. Gruppenfoto Geierlay web

Danach ging es dann auf direktem Weg nach Kaiserslautern. Die Fruchthalle war mit 450 Besuchern sehr gut besetzt. Insgesamt 12 Ortsgemeinden wurden ausgezeichnet. Es wurden 3 x Bronze, 5 x Silber und 4 x Gold verliehen.
SWR Moderator Holger Wienpahl führte sehr unterhaltsam durch das Programm. Von allen ausgezeichneten Ortsgemeinden wurden die Ortsbürgermeister interviewt. Die besonderen Merkmale der Gemeinden wurde nochmals herausgestrichen. Für alle unsere Teilnehmer war es sehr beeindruckend, welche Leistungen von den einzelnen Ortsgemeinden im Wettbewerb erbracht wurden. Staatsminister Lewentz überreichte Urkunde, Glaspokal und eine Jubiläumsflagge von Rheinland-Pfalz. Leider gab es keine Geldprämien. Hierüber sollte die Landesregierung einmal nachdenken.
Im Rahmenprogramm begeisterte die HipHop und Streetdance-Tanzgruppe "OWN RISK", Europameister von 2015, aus Bad Kreuznach. Ferner sorgten "die Wandermusikanten" mit ihrer ungewöhnlichen Zusammensetzung für tolle Stimmung.

3.Silberdorf Obererbach web

Wir Obererbacher begaben uns nach der Veranstaltung auf den Rückweg, nicht ohne noch einmal einzukehren und zwar in Bad Münster am Stein - Ebernburg. Hier hatte man sich das Restaurant "Kurpfälzer Amtshof" ausgesucht. Ein ehemaliger Kuhstall. Wir durften uns über sehr nettes Personal, tolle Atmosphäre und sehr schmackhaftes Essen zu zivilen Preisen freuen. Die Stimmung war bei den Erbachern sehr gut. Hierzu trug auch Annette Hausmann bei, die auf ihrem Akkordeon immer wieder Stimmungslieder anstimmte. Dann ging es auf direktem Wege zurück nach Obererbach und sehr viele Teilnehmer freuten sich, dass unsere Busfahrerin Marliese noch kühle Getränke im Kühlschrank bereit hielt.

5. Amtshof Ebernburg web anti

Bleibt zu ergänzen, dass seitens der Verbandsgemeinde Altenkirchen noch eine Ehrung erfolgen wird. Hier ist auch eine unterstützende Prämie avisiert. Das freut Obererbach besonders.Ein sehr schöner und harmonischer Tag endete am Bürgerhaus Obererbach. Bleibt zu resümieren, dass ohne die tatkräftige Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger es Obererbach nie und nimmer bis in den Landesentscheid geschafft hätte. Hierfür allen ein herzliches Dankeschön. Gefreut hat sich die Erbacher Dorfgemeinschaft auch darüber, dass der neue Verbandsbürgermeiser Fred Jüngerich, sowie Rebecca Seuser, Verbandsgemeinde Altenkirchen und Olaf Riesner-Seifert, Kreisverwaltung Altenkirchen uns auf der Fahrt nach Kaiserslautern begleitet haben.

Kommende Termine