ortsbegehung news

- Das Engagement hat sich gelohnt -

Als sich der Ortsgemeinderat dazu entschloss am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilzunehmen, stand eine Bestandsaufnahme unserer Bemühungen der letzten Jahre im Mittelpunkt. Bei vielen Kriterien des Wettbewerbes hat sich in Obererbach vieles zum Positiven gewendet.
Die Teilnahme sollte ein Feedback für unsere Gemeinde darstellen und die Bürgerinnen und Bürger in ihrem Engagement für die Ortsgemeinde nochmals animieren.
Gleichzeitig sollte aber auch das Bewusstsein geweckt werden, dass man mit Idealismus, Liebe zum Detail und Engagement nicht nur die Ortsgemeinde unterstützt, sondern gerade auch dem eigenen Grundstück zu Ausstrahlung und Wertschätzung verhilft und insgesamt zu einem Wohlfühleffekt verhilft.
Mit diesen Grundgedanken stellte sich Obererbach der Bewertungskommission, die unserem Dorf am Donnerstag, den 11. Mai einen Besuch abstattete. Ortsbürgermeister Erhard Schneider konnte im Bürgerhaus neben den Kommissionsmitgliedern auch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Erhard Schneider lobte dabei das gute Miteinander im Dorf, das ausgeprägte Vereinsleben und die Hilfsbereitschaft vieler Menschen.
Besonders erwähnenswert waren Schneider die engagiert durchgeführte Dorfmoderation im Ehrenamt, die Webseite, die Ortschronik, die kaum vorhandenen Leerstände von Gebäuden, sowie die zukunftsgerichtete Politik im Ortsgemeinderat.
Schneider gab auch zu verstehen, dass nicht alles gleichzeitig umgesetzt werden könne, dass vieles auch einen langen Atem benötige.
Danach begann ein hoch interessanter Rundgang durch unsere Ortsgemeinde. Nicht alle "Haltepunkte" können hier erwähnt werden, aber besonders positiv wurden von der Kommission der Kulturbauwagen, Uta Räders Bauerngarten, die Walnussallee, die Entwicklung der Firma SEM Plastomed und der unter Denkmalschutz stehende ehemalige Bahnhof erwähnt. Im Garten von Elke Neschen und Heinz Fahnenschmidt wurde anschließend in gemütlicher Runde ein kleines Essen zu sich genommen und der Kommissionsvorsitzende Baudirektor Thomas Leue zog ein Resümee des Besuches in Obererbach. Alle Wahrnehmungen die die Kommission aufnehmen durfte, wurden sehr positiv beurteilt und seine Aussage Obererbach ist auf einem sehr guten Weg, machen sie weiter so, müssten bei allen Erbachern für die Zukunft großen Idealismus wecken.

Am Dienstag, den 16. Mai wurden dann im Bürgerhaus Berod die Ergebnisse des gesamten Kreiswettbewerbes verkündet. Es war schön, dass uns hierzu auch einige Erbacher begleiteten. Kommissionsvorsitzender Thomas Leue gab für alle teilnehmenden Gemeinden ein Fazit der Bewertungskommission ab. Dies war sehr aufschlussreich und man fühlte sich, als habe man selbst an allen Begehungen teilgenommen. Obererbach hatte in der Sonderklasse die Ortsgemeinde Bitzen als Konkurrent. Wenn man weiß, mit welchem Engagement der dortige Ortsbürgermeister und die gesamte Bürgerschaft für ihr Dorf tätig sind, dann war uns im Vorfeld bewusst, wie schwer es werden würde, als Sieger in der Sonderklasse hervorzugehen.
Groß war der Jubel als Herr Leue Obererbach als Sieger in der Sonderklasse erklärte. In der Hauptklasse gewannen Dauersberg und Berod.
Als Obererbacher dürfen wir uns über diesen Erfolg wirklich freuen und ich danke allen Bürgerinnen und Bürger für ihre Unterstützung. Ohne diese Unterstützung wäre uns der Sieg absolut nicht zugesprochen worden. Nochmals danke, danke, danke.
Wie geht es jetzt weiter? Durch unseren Sieg haben wir uns für den Gebietsentscheid qualifiziert. Eine anders besetzte Kommission wird uns im Monat Juni besuchen. Der genaue Termin steht noch nicht fest.
Fest steht allerdings, dass wir für diese neue Runde unsere Bemühungen nochmals intensivieren müssen. Noch mehr Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert mitzuhelfen, mit anzupacken und uns zu unterstützen. Beim bevorstehenden Rundgang müssen uns noch mehr Bürgerinnen und Bürger begleiten. Wir werden im Vorfeld auch noch eine Informationsveranstaltung durchführen, dessen Termin wir rechtzeitig bekannt geben.

Sicherlich handelt es sich bei dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" um eine freiwillige Teilnahme, aber durch den Sieg in der Sonderklasse sollte unser aller Ehrgeiz so geweckt worden sein, dass wir auch für die nächste Runde unsere Bemühungen in die Waagschale werfen und unser Allerbestes bereit sind zu geben. Dies können nicht nur der Ortsbürgermeister und die Ratsmitglieder, nein hierzu sind alle Erbacher aufgefordert. Ich darf Euch herzlich bitten mitzumachen, Euch einzubringen um für Obererbach ein nachhaltiges und zukunftsgerichtetes Ergebnis zu erreichen.
An dieser Stelle gilt mein Dank nochmals an all die Erbacher die uns bisher mit Rat, Tat und Idealismus begleitet haben. Schön zu wissen, dass unsere Dorfgemeinschaft noch funktioniert.

Abschließend noch ein Hinweis. Im Monat Juni werde ich drei Wochen in Urlaub sein. Mich wird in dieser Zeit Marcus Follmann vertreten. Er wird im Vorfeld des Gebietsentscheides Euer Ansprechpartner sein. Selbstverständlich stehen auch die Ratsmitglieder für Auskünfte zur Verfügung.
Meinerseits habe ich die Vertretungszeit an die Kreisverwaltung weitergegeben und ich hoffe dass die Terminierung des neuen Begehungstermines so gelegt wird, dass auch ich daran teilnehmen kann. Mein Wunschtermin ist der 20./21. Juni 2017. Hoffentlich klappts.

Erhard Schneider, Ortsbürgermeister

Kommende Termine

05.07.2017
19:30h
Dorftreff-Stammtisch